Aufrufe
vor 3 Jahren

DER ANDERMATTER Winter 2015

  • Text
  • Andermatt
  • Sedrun
  • Gotthard
  • Swiss
  • Urseren
  • Chedi
  • Skiarena
  • Skiing
  • Mgbahn
  • Koni
Gästemagazin der Gotthardregion

chenen Scheunen

chenen Scheunen nachtrauern und sich wünschen, auch die noch verbleibenden könnten in ähnlicher Weise zu neuem Leben erweckt werden. Perfekt für Schneesport und Winterausflüge Zusammen mit einigen traditionellen Walser-Häusern prägen die renovierten Viehställe das Dorfbild mass geblich. Das Leben in Sedrun hingegen bestimmen seit dem 18. Jahrhundert der Tourismus und in neuerer Zeit die Neue Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT). Seit 1796 beherbergt das Hotel «La Cruna» Gäste von nah und fern, seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zunehmend auch Winter- und Skitouristen, die hier um 1929 eine der ersten Skischulen der Schweiz besuchen konnten. Heute bietet Sedrun perfekte Bedingungen für den Schneesport und schöne Ziele für Winteraus flüge. So locken die SkiArena Andermatt-Sedrun mit 120 Pistenkilometern und die Alp Tgom mit einem spannenden Gelände für Skitouren. Auch für Winter- und Schneeschuhwanderungen, Schlitteln und Langlaufen finden sich in Sedrun passende Optionen. Wer den Tag gemütlich angehen oder ausklingen lassen will, der kann sich in den Bäckereien, Cafés und Restaurants des Dorfs mit feinen Bündner Spezialitäten verwöhnen lassen oder kann im Erlebnis- und Wellnessbad Bogn Sedrun Energie tanken. Zu einem kulturellen Abstecher lädt darüber hinaus die Stalla Libra ein. Im zum Museum umgebauten Heustall wird diesen Die barocke Pfarrkirche Sogn Vigeli. Sogn Vigeli baroque parish church. 18 th century, most recently by the new railway link through the Alps (NEAT). The Hotel "La Cruna" has welcomed guests from near and far since 1796. Since the second half of the 19 th century it also accommodated the increasing numbers of winter and ski tourists visiting one of the first ski schools in Switzerland, established here in 1929. Today Sedrun provides perfect conditions for snow sports and a host of beautiful destinations for winter excursions. The SkiArena Andermatt-Sedrun with 120 kilometres of pistes and the Alp Tgom with its exciting landscape for ski touring, are a great attraction. Sedrun also offers tremendous options for winter hikes and snowshoe tours, tobogganing and cross-country skiing. If you ANZEIGE LADENBAU INNENAUSBAU IHR SPEZIALIST FÜR INDIVIDUELLEN INNENAUSBAU UND WEINKLIMASCHRÄNKE. WWW.PENDT.CH 06

ZAHLEN UND FAKTEN ZU SEDRUN SEDRUN FACTS AND FIGURES Kanton Canton Bezirk District Gemeinde Municipality Graubünden Surselva / Bündner Oberland Tujetsch Einwohner Inhabitants 1973 Höhe Altitude 1'406 m ü. M. Fläche Surface area 133.91 km² Winter die Sonder ausstellung «Art e San Gottardo» gezeigt, in der Künstler der vier Gotthardkantone mit ihren Werken aufeinandertreffen. Neue Ziele für Sedrun Hohe Gästezahlen bescherten Sedrun seit 1996 nicht mehr nur die Berge, sondern auch der Bau des 57 Kilometer langen Gotthardbasistunnels. Ein Zugangsstollen zur modernen Jahrhundertbaustelle der NEAT sowie ein Informationszentrum lockten während 18 Jahren fast 400'000 Besucher sowie rund 500 Arbeitskräfte an. Eine rosige Zeit für Sedrun. Doch 2014 war Schluss mit NEAT, die Tunnelarbeit abgeschlossen. Ende Oktober schloss man das Infozentrum, das mittlerweile jedoch von Gemeinde und Tourismusorganisation unter dem Namen «Infozentrum Gallaria Alpina» weiterbetrieben wird. Um die Zukunft für Sedrun ohne NEAT kümmert sich seit März 2015 an vorderster Front kein Einheimischer, sondern ein Zuger als Gemeindepräsident: Beat Röschlin, Studium an der Universität St. Gallen, in Südkorea gelebt und bei Konzernen wie Roche und Publigroupe gearbeitet. Mit Sedrun verband ihn lange Zeit nur seine Ferienwohnung. Nachdem das Gemeindepräsidium bereits längere Zeit verwaist war, wandten sich die Sedrunerinnen und Sedruner an ihre Zweitwohnungsbesitzer. Und so kommt es, dass nun ein Walchwiler für die Gemeinde Tujetsch nach neuen Zielen sucht. Einem persönlichen Ziel hat sich Beat Röschlin derzeit bereits verschrieben, dem Lernen von «Sursilvan», der rätoromanischen Schul- und Verwaltungssprache der Surselva. Das Val Tujetsch im Bündner Oberland. Val Tujetsch in the Graubünden highlands. want just to have a relaxing day or watch the world go by, you can treat yourself to some fine Graubünden specialities in the bakeries, cafés and restaurants in the village. Or recharge your batteries in the Bogn Sedrun adventure pool and wellness spa. The Stalla Libra even promises a cultural detour. This barn-turned-museum features a special exhibition entitled "Art and St Gotthard" this winter, bringing together the work of artists from the four Gotthard cantons. New destinations for Sedrun As well as the mountains, the construction of the 57-kilometre Gotthard base tunnel has attracted high numbers of visitors to Sedrun since 1996. An access tunnel to this modern construction site of the century and an information centre have attracted around 400,000 visitors and a workforce of around 500 over the past 18 years. It was a busy time for Sedrun. With the end of the NEAT project, the tunnel work was completed in 2014. At the end of October the decision was made by the municipality and tourist organisation to continue to operate the information centre as the Gallaria Alpina. Perhaps surprisingly, the initiatives to secure Sedrun's economic future after the NEAT project are not being driven by a local. The mayor of the village hails from Zug: Beat Röschlin studied at the University of St. Gallen and has lived in South Korea and worked at corporations such as Roche and PubliGroupe. For a long time the only connection he had with Sedrun was his holiday home. After the mayoral position had been vacant for a long period, the Sedrun people turned to their second-home owners and this Walchwil resident is now looking for new horizons for the Tujetsch municipality. Beat Röschlin has already dedicated himself to one personal goal: learning Sursilvan, the Romansh school and administration language of Surselva. 07

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!Abonnieren