Aufrufe
vor 3 Jahren

DER ANDERMATTER Winter 2015

  • Text
  • Andermatt
  • Sedrun
  • Gotthard
  • Swiss
  • Urseren
  • Chedi
  • Skiarena
  • Skiing
  • Mgbahn
  • Koni
Gästemagazin der Gotthardregion

DIE SKIARENA Von

DIE SKIARENA Von 2015 bis 2018 werden in der SkiArena Andermatt-Sedrun die zwei Skigebiete Andermatt-Gütsch und Sedrun via Schneehüenerstock zum grössten Skigebiet der Zentralschweiz verbunden. Diese kantonsübergreifende Verbindung zwischen Uri und Graubünden bringt auch zwei Sprachen und zwei Kulturen näher. Das Projekt der Skigebietsverbindung Andermatt-Sedrun umfasst den Bau von insgesamt 14 Transportanlagen, davon 10 Anlagen (4 neu; 5 Ersatz; 1 Umbau) in der ersten und 4 Anlagen (3 neu, 1 Ersatz) in einer später folgenden zweiten Etappe. Gleichzeitig werden die Beschneiungsanlagen, Pisten und Restaurants ausgebaut. Baustart im Sommer 2015 Gleich dreimal konnte die SkiArena Andermatt-Sedrun dieses Jahr einen Baustart feiern. Den Anfang machte die Sesselbahn Gurschenalp am Gemsstock. Dank dem hervorragenden Sommer sind die Arbeiten gut vorangekommen und die Anlage steht in Betrieb. Der unterste Teil der Beschneiungsanlagen der Talabfahrt am Gemsstock ist ebenfalls fertig gestellt und erfreut die Wintersportler auf ihrem Weg bis ins Tal mit schneesicheren Pisten. Im Beisein illustrer Gäste aus Kanton und Gemeinden, Skilegenden und dem Präsidenten der Verwaltungsräte Andermatt Sedrun Sport AG und Andermatt Swiss Alps AG, Samih Sawiris, wurde schliesslich im September 2015 auch noch der Spatenstich der neuen Sesselbahn auf dem Oberalp gefeiert. Die Sesselbahn wird auf die Wintersaison 2016/17 in Betrieb genommen. Bestehende Bahnanlagen Current lift facilities Neu gebaute Bahnanlagen New lift facilities Bahnanlagen 1. Etappe Lift facilities: stage 1 Bahnanlagen 2. Etappe Lift facilities: stage 2 18

WÄCHST The SkiArena is expanding Work is under way between 2015 and 2018 to join the SkiArena Andermatt-Sedrun to the Andermatt-Gütsch and Sedrun ski areas via the Schneehüenerstock, creating the largest ski area in central Switzerland. The cross-cantonal connection between Uri and Graubünden will also bring two languages and two cultures closer together. The project connecting the Andermatt-Sedrun ski areas includes construction of 14 transport facilities, including 10 in the first phase (4 new, 5 replacement and 1 conversion) and 4 in the second phase (3 new, 1 replacement). Snow-making facilities, pistes and restaurants will be expanded at the same time. Start of construction in summer 2015 The SkiArena Andermatt-Sedrun is celebrating the start of construction in triplicate this year. The Gurschenalp chairlift on the Gemsstock was the first. Thanks to an excellent summer, work went well and this facility is now operational. The lowest section of the snow-making facility for the Gemsstock valley station has also been completed and will delight winter sports enthusiasts on their way to the valley with guaranteed snow on the pistes. Illustrious guests from the canton and municipalities along with ski legends and the chairman of the board of directors of Andermatt Sedrun Sport AG and Andermatt Swiss Alps AG, Samih Sawiris, gathered to celebrate the groundbreaking ceremony for the new chairlift on the Oberalp. The chairlift will be operational for the 2016/17 winter season. SPITZENLEISTUNG DES HELIKOPTERPILOTEN HELICOPTER PILOTS ON PEAK FORM In rund 70 Flügen bringt der grosse Transporthelikopter des Typs Kamov die tonnenschweren Teile der Sesselbahn auf die Gurschenalp am Gemsstock. Jedes Teil wird von den Mitarbeitern des Seilbahnbauers Garaventa in Empfang genommen und – während der Helikopter im Schwebeflug über ihnen steht – befestigt. It took the large Kamov transport helicopter around 70 flights to carry the sections of the chairlift, each weighing a tonne, to the Gurschenalp on the Gemsstock. Every section was received and secured by the employees from the chairlift manufacturer Garaventa – with the helicopter hovering above them. www.skiarena.ch 19

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!Abonnieren