Aufrufe
vor 3 Jahren

DER ANDERMATTER Winter 2015

  • Text
  • Andermatt
  • Sedrun
  • Gotthard
  • Swiss
  • Urseren
  • Chedi
  • Skiarena
  • Skiing
  • Mgbahn
  • Koni
Gästemagazin der Gotthardregion

SCHNEE- SPASS AUF ZWEI

SCHNEE- SPASS AUF ZWEI RÄDERN Winter fun on two wheels Trendsportarten beleben den traditionellen Wintersport und geben einer Destination die Möglichkeit zu zeigen, dass sie am Puls der Zeit ist. «Natürlich machen wir nicht einfach jede Mode mit. Was in Andermatt angeboten wird, soll auch wirklich zu uns und unserem Publikum passen», sagt Leo Püntener. Er ist der Bikeverantwortliche der Ferienregion Andermatt und sorgt dafür, dass Zweirad-Fans im Urserental voll auf ihre Kosten kommen. Die hochalpine Landschaft mit abwechslungsreichen Routen und Wegen ist wie gemacht für Erlebnisse auf dem Fahrrad. Und was macht der Velonarr, wenn in und um Andermatt alles tief verschneit ist? Leo Püntener verrät: «Abgesehen davon, dass viele Biker als Multisportler unterwegs sind, kann man heutzutage auch im Winter in die Pedalen treten. Dazu haben wir im letzten Winter die trendigen Fatbikes lanciert.» Fatbikes tragen ihren Namen aufgrund der überdimensional dicken Reifen. Diese sind mit nur etwa 0.5 bar sehr weich gepumpt, so dass wenig Druck und ein federndes Fahrgefühl entstehen. Die «fetten» Reifen schmiegen sich regelrecht ans Gelände an und bleiben auch dort in der Spur, wo Mountainbikes versagen. «Diese Eigenschaften sind vor allem im Winter der Hit», verspricht Leo Püntener. «Auf präpariertem, angepresstem Schnee fährt sich das Fatbike völlig problemlos – und zwar nicht nur geradeaus oder bergab, sondern sogar bergauf.» Im Februar 2015 hat Andermatt ein Pilotprojekt mit Fatbikes gestartet. Das Interesse war so gross, dass die Events sogar doppelt geführt wurden: Bike-Fans aus der Zentral schweiz und aus Zürich haben dabei das Trendsportgerät kennengelernt. Auf dem Winterwanderweg nach Realp und 14

Sporting trends liven up the traditional winter sports scene and give resorts the chance to show that they have their finger on the pulse. "Of course we don't just join in with every trend. What's on offer in Andermatt needs to suit us and our visitors," says Leo Püntener. As the cycling manager for the Andermatt resort, it's his job to make sure that keen cyclists in the Urseren Valley get the most from their visit. The high mountain landscape, with its great variety of routes and cycle paths, is perfect for adventures on two wheels. But what do the cycling-obsessed do when Andermatt and its surrounds are completely covered in thick snow? "Apart from the fact that many cyclists are out and about enjoying their other sporting interests, these days you can still push the pedals even in winter," reveals Leo Püntener. "That's why we launched the trendy new fat bikes last winter." Fat bikes are so called because of their oversized tyres, which are very softly inflated to only about 0.5 bar, resulting in minimal pressure and a cushioned ride. The "fat" tyres snuggle closely to the terrain and also stay in the track in places where mountain bikes lose it. "These characteristics are a real hit in the winter," promises Leo Püntener. "A fat bike is totally fine on prepared, compacted snow – and not just on level ground or downhill, but even uphill as well." Andermatt started a pilot project with fat bikes in February 2015. Interest was so high that the number of events doubled, with keen cyclists from central Switzerland and Zurich coming along to find out about this new trend in sports equipment. The participants worked on their new cycling skills on the winter hiking trail to Realp and on the toboggan run from Nätschen to Andermatt. "They were all very keen and had enormous fun. After a brief 15

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!Abonnieren