Aufrufe
vor 2 Jahren

DER ANDERMATTER Winter 2014

  • Text
  • Andermatt
  • Swiss
  • Aline
  • Ritz
  • Eliane
  • Gotthard
  • Chedi
  • Urseren
  • Danioth
  • Schweizer
Gästemagazin der Gotthardregion

weltberühmter wohlklang

weltberühmter wohlklang im kkl luzern World-famous accord 56

Das KKL ist das Werk der Stararchitekten Jean Nouvel und Russell Johnson. The KKL bears the signature of star architects Jean Nouvel and Russell Johnson. Seit dem Frühling 2000 untermauert eine architektonische Sehenswürdigkeit den Weltruf Luzerns als kulturell interessante Touristenstadt: Das KKL Luzern ist das Werk des französischen Stararchitekten Jean Nouvel und des amerikanischen Akustikers Russell Johnson. Unter seinem gewaltigen Dach birgt es einen grossen Konzertsaal, den multifunktionalen Luzerner Saal und das Kunstmuseum sowie verschiedene Restaurants und Bars. Kultur, Kongresse, Gastronomie – im KKL Luzern kommen verschiedenste Anlässe zusammen. International bekannt ist das KKL Luzern nicht nur für seine Hülle, sondern auch für seine inneren Werte mit hochkarätigen Musikanlässe bei perfekter Akustik. Der Konzertsaal bietet 1’898 Gästen Platz und gleicht mit seiner langen, geschwungenen Form dem Resonanzkörper eines Streichinstruments. Russell Johnson wollte einen Raum, der sich der Musik anpasst und der Werke aus dem Mittelalter ebenso brillant klingen lässt wie moderne. Eine kleine Auswahl zeigt, welch unterschiedliche Höhepunkte auf dem Programm des KKL Luzern stehen: «A Pirate's Symphony» bietet Film-, Musik- und Dinner-Genuss mit dem 21st Century Symphony Orchestra & Chorus (5.12.2014–3.1.2015), das Lucerne Festival zu Ostern bringt eine wunderbare Auswahl an sakraler Musik (21.–29.3.2015) und das Festival «Zaubersee – Tage russischer Musik» (13.–17.5.2015) erinnert an Künstlerpersönlichkeiten wie Sergei Rachmaninoff, Igor Strawinsky oder Pjotr Tschaikowsky und ihr Wirken in der Schweiz. Das Kunstmuseum nebenan lockt mit ambitio nierten Wechselausstellungen und einer namhaften Sammlung mit Schwerpunkt bei der Schweizer Malerei. Since spring 2000 an architectural landmark has enhanced Lucerne's international reputation as a cultural hub for tourists: the KKL Luzern is the work of French star architect Jean Nouvel and American acoustic engineer Russell Johnson. Its grandiose roof spans a large concert hall, the multifunctional Lucerne Hall, the Museum of Art Lucerne and various restaurants and bars. Culture, conferences, catering – a wide variety of events come together at the KKL Luzern. It is not only world-famous for its building envelope, but also for its inner qualities, with perfect acoustics for high-calibre musical events. The concert hall auditorium holds 1,898 guests, its curved shape is reminiscent of a cello case. Russell Johnson wanted a hall that brilliantly brings to life the entire musical repertoire from the Middle Ages to modern music. A small excerpt indicates the variety of the highlights on the KKL Luzern programme: 'A Pirate's Symphony' with film and musical entertainment by the 21st century Symphony Orchestra & Chorus (5.12.2014–3.1.2015); the Lucerne Festival at Easter provides a wonderful selection of sacred music (21.–29.3.2015) and the Festival 'Zaubersee – Russian Music Lucerne' (13.–17.5.2015) celebrates composers like Sergei Rachmaninoff, Igor Stravinsky or Peter Tschaikovsky and their musical impact in Switzerland. The Museum of Art next door also acts as a magnet, with ambitious temporary exhibitions and a renowned collection focusing on Swiss painting. www.kkl-luzern.ch 57

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!Abonnieren