Aufrufe
vor 7 Monaten

DER ANDERMATTER Winter 2018

  • Text
  • Andermatt
  • Swiss
  • Ursern
  • Sedrun
  • Skiarena
  • Gemsstock
  • Skiing
  • Gotthard
  • Disentis
  • Nordic
Gästemagazin der Gotthardregion

Hospental-Tour: Auf den

Hospental-Tour: Auf den Spuren der Säumer Bielenboden Bahnhof Hospental Andermatt Beim Bahnhof Hospental, dem Nachbardorf von Andermatt, beginnt eine einfache Rundtour. Sie eröffnet Schneeschuhläuferinnen und -läufern die Pfade der alten Säumer, die auf dieser Route Güter über den Furkapass transportierten. Die Route führt zunächst über eine historische Bogenbrücke zum alten Furkaweg. Am Ende des Tales angelangt, steigt der Pfad leicht an zur Hochebene Bielenboden. Vorbei an kleinen Ställen gelangen die Wandernden auf den markanten Bergrücken bei Steg. Über eine Schlaufe kommt der für jedes Level geeignete Pfad schliesslich wieder am Ufer der Furkareuss vorbei. Entlang des mal sprudelnden, mal vereisten Bergbachs geht es zurück zum Startpunkt. Geheimtipp: Die Wanderung im Mondlicht ausprobieren! ON THE TRAIL OF THE DROVER An easy circuit starts at Hospental station, the neighbouring village to Andermatt. It takes snowshoe hikers along the former droving path, previously used to transport goods across the Furka Pass. The route leads initially across a historic arched bridge to the old Furka path. When you reach the end of the valley, the path rises gradually to the Bielenboden plateau. Passing small stables, walkers reach the striking mountain ridge near Steg. Suitable for any level, the path then loops round and returns to the banks of the Furkareuss again, following the sometimes gushing, sometimes frozen mountain river back to the starting point. Insider's tip: Try the hike by moonlight! 60 FURKAREUSS Realp Schwierigkeit / Difficulty: leicht / easy Distanz / Distance: 3,8 km Dauer / Duration: 1.5 h GOTTHARDREUSS

Arnisee-Tour: Rund um den Bergsee Schwierigkeit / Difficulty: leicht bis mittel / easy to medium Distanz / Distance: 3,5 km / 5,2 km Dauer / Duration: 1.25–2.25 h Zwei Seilbahnen, eine von Intschi und eine von Amsteg, lassen Ausflügler vom Urner Talboden auf die weite, flache Sonnenterrasse schweben. Zwei markierte Rundwege mit unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgraden warten hier auf Einsteiger sowie erfahrene Schneeschuhwandernde. Beide Routen starten bei den Bergstationen und führen auf 1'400 m ü. M. um den idyllischen Arnisee. Routinierte begeben sich auf eine Zusatzschlaufe zur Bergkapelle und zum fantastischen Aussichtspunkt Vorder-Arni. Über die «Höll» gehts zurück zum See. Tipp: Schneeschuhe können im Restaurant Alpenblick oder in der Bergstation Amsteg-Arnisee gemietet werden. AROUND THE MOUNTAIN LAKE Two cable cars – one from Intschi and one Amsteg – carry day trippers from the Uri valley to the wide, flat sun terrace. Two marked circular routes of varying length and difficulty await the beginner and the experienced snowshoe hiker. Both routes start at the mountain stations and head up to 1,400 m a.s.l. to the idyllic Lake Arni. Experienced hikers can take an additional loop to the mountain chapel and to the fantastic viewpoint at Vorder-Arni, heading back to the lake via “Höll”. Tip: You can hire snowshoes from the Alpenblick Restaurant or at the Amsteg-Arnisee mountain station. Vorder-Arni Bergstation Amsteg–Arnisee ARNISEE Leutschachtal Bergstation Intschi–Arnisee 61

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!Abonnieren