Aufrufe
vor 1 Jahr

DER ANDERMATTER Winter 2014

  • Text
  • Andermatt
  • Swiss
  • Aline
  • Ritz
  • Eliane
  • Gotthard
  • Chedi
  • Urseren
  • Danioth
  • Schweizer
Gästemagazin der Gotthardregion

César Ritz (1850 –

César Ritz (1850 – 1918) 44

Vom Ziegenhirt zum Hotelkönig From goatherd to hotel magnate Mit einem pompösen Fest wurde in Paris am 5. Juni 1898 das neue Grandhotel Ritz eröffnet. Damit fügte sich ein weiteres Luxushaus in das Imperium von César Ritz. Der Oberwalliser aus ärmlichen Verhältnissen hatte es geschafft: er war ein weltberühmter Gastgeber von Königen und Künstlern. The new Ritz Grand Hotel was opened in Paris with much pomp and ceremony on 5 June 1898. Another jewel in the crown of hotel magnate César Ritz. From a poor background in Upper Valais, he made it to the top to become a world-famous host to kings and artists. Tausende waren zur Place Vendôme geströmt. Auf Zehenspitzen verfolgten sie gespannt, wie die festlich gekleideten Persönlichkeiten aus aller Welt in das Haus Nummer 15 eilten. Im üppig mit auserlesenen Blumen und Pflanzen geschmückten Entrée wurden sie von einem stattlichen Mann mit einem keck nach oben gedrehten Schnurrbart erwartet. Rechts von ihm seine Gattin, die mit einem diskreten Lächeln ebenfalls geduldig Hunderte von Händen schüttelte. Flinke Kellner schwirrten umher und füllten immer aufs Neue diskret die Champagnerkelche. Gut möglich, dass César Ritz, der schnurrbärtige Besitzer und Direktor des Hauses, zwischen den einzelnen Smalltalks daran dachte, wie alles begonnen hatte. Geboren am 23. Februar 1850, wuchs er als jüngstes von 13 Kindern im kleinen Oberwalliser Dorf Niederwald auf. Im Sommer Thousands flocked to the Place Vendôme. On tiptoe they watched with baited breath as elaborately dressed personalities from around the globe arrived in a flurry at No. 15. In the foyer, extravagantly decorated with exotic flowers and plants, they were welcomed by a distinguished gentleman with a twirly moustache. At his side, smiling discreetly, his wife patiently shook hundreds of hands. Attentive waiters flitted between guests, topping up champagne tulips circumspectly. It is very possible that between snatches of small talk César Ritz, the moustached hotel owner and manager, reflected on how it all began. He was born on 23 February 1850, the youngest of 13 children, and grew up in the small Upper Valais village of Niederwald. In the summer he tended his father's few goats. And in the winter months he learned writing and arithmetic – with such effortless ease that he was sent off to school in Sion. Admittedly, he was a very 45

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!Abonnieren