Aufrufe
vor 1 Jahr

DER ANDERMATTER Sommer 2018

  • Text
  • Andermatt
  • Swiss
  • Alpine
  • Alps
  • Furka
  • Gotthard
  • Ursern
  • Altdorf
  • Christian
  • Chedi
Gästemagazin der Ferienregion Andermatt

Etappe / Stage 3: Vom

Etappe / Stage 3: Vom Gotthardpass zur Reussquelle Quelle Rhone Hotel Belvédère Der Weg führt als erstes an der 60 Meter hohen Lucendro-Staumauer vorbei. Der Lucendrostausee gehört zu einer Vielzahl von Wasser-Reservoiren im Gotthardmassiv – rund sieben Prozent der für die Energiegewinnung bedeutenden Wasservor räte Europas lagern hier. Danach biegt der Pfad nach rechts ab, hoch zur Quelle der Reuss, die sich als unscheinbares Bergseelein zeigt. Über den Lucendropass geht es hinunter zur Alp Rosso di Fuori und weiter über den aussichtsreichen Höhenweg oberhalb des Tessiner Bedrettotals. Nach dem Naturerlebnis am Fusse des Pizzo Rotondo wartet die komfortable Piansecco-Hütte. FROM THE GOTTHARD PASS TO THE SOURCE OF THE REUSS RIVER The path initially leads past the 60-metre-high Lucendro dam. The Lucendrostausee is one of many water reservoirs in the Gotthard massif – around seven percent of the main energy-producing water reserves in Europe are located here. Afterwards, the path turns right up to the source of the Reuss river, which turns out to be an unlikely small mountain lake. Across the Lucendro Pass, the route leads down to the Rosso di Fuori Alp and on across the high route above the Bedretto valley in Ticino with its beautiful views. After a day of outdoor adventure, the cosy Piansecco Hut awaits at the foot of the Pizzo Rotondo. Ulrichen Quelle Ticino Piansecco-Hütte Distanz / Distance: 21,5 km Dauer / Duration: 7 Std. 30 Min. Auf- und Abstieg / Ascent and descent: 1'030 m / 1'144 m Start: Gotthardpass Ziel / Destination: Piansecco-Hütte Quelle Reuss ANDERMATT Gotthardpass Quelle Rhein Vermigel-Hütte 24

Etappe / Stage 4: Zum Quellgebiet des Ticino Oberalppass Die Wanderung zum Quellgebiet des Ticino zeigt anschaulich die Bedeutung des Gotthardgebietes für den Verkehr: Der Weg führt entlang der Passstrasse, alter Säumerpfade und einer historischen Brücke aus dem 17. Jahrhundert. Nach dem grandiosen Alpenpanorama vom Nufenenpass aus ziehen die abwechslungsreichen Gebirgs- und Tallandschaften des Obergoms die Blicke auf sich. Für Nervenkitzel sorgt eine Hängebrücke, und manchmal ist das Pfeifen von Murmeltieren zu hören. Etappenziel ist das Walliser Dorf Obergesteln mit dem ältesten Baum der Schweiz, einer rund 1'500 Jahre alten Lärche. TO THE HEADWATERS OF THE TICINO RIVER The hike to the headwaters of the Ticino river clearly illustrates the significance of the Gotthard area for traffic: The route follows the pass road, old trading routes and a historical bridge from the 17th century. After the grandiose alpine panorama from the Nufenen Pass, the varied mountain and valley landscapes of the Obergoms draw the eye. You cross a hair-raising suspension bridge and can sometimes hear the whistling of marmots. This stage ends in the Valais village of Obergesteln, home to the oldest tree in Switzerland – an almost 1,500-year-old larch. Distanz / Distance: 20,0 km Dauer / Duration: 7 Std. Auf- und Abstieg / Ascent and descent: 857 m / 1'479 m Start: Piansecco-Hütte Ziel / Destination: Obergesteln oder Ulrichen Quelle Rhone Hotel Belvédère Ulrichen ANDERMATT Quelle Rhein Oberalppass Quelle Reuss Gotthardpass Vermigel-Hütte Quelle Ticino Piansecco-Hütte 25

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!Abonnieren