Aufrufe
vor 1 Jahr

DER ANDERMATTER Sommer 2016

  • Text
  • Andermatt
  • Gotthard
  • Alpine
  • Swiss
  • Altdorf
  • Alps
  • Urner
  • Urseren
  • Railway
  • Tellspiele
Gästemagazin der Gotthardregion

WILHELM TELL AUF

WILHELM TELL AUF HEIMISCHER BÜHNE William Tell on his home stage Von August bis Oktober steht der Urner Hauptort im Bann eines kulturellen Grossereignisses: Die Altdorfer Tellspiele kommen unter neuer Regie und mit über 100 Mitwirkenden nach vier Jahren Pause wieder auf die Bühne des theater(uri). From August to October, the capital of Uri will fall under the spell of a major cultural event: after a four-year break, the Tell Plays, under a new director, will return to the theater(uri) stage with over 100 participants. Beim Probenbesuch im Mai besteht das Bühnenbild aus Holzlatten und Karton. Die Schauspielerinnen und Schauspieler tragen ihre Freizeitkleidung. Der Orchestergraben ist durch Klebeband gekennzeichnet. Doch das Engagement und die Leidenschaft für die Tellspiele sind schon deutlich zu spüren. 84 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie rund 20 Musiker bereiten sich mit intensiven Proben auf Inszenierung der Altdorfer Tellspiele von 1959. Altdorf Tell Play staged in 1959. das Theaterspektakel rund um den Freiheitskämpfer Wilhelm Tell vor. Mitte August ist Premiere, bis Ende Oktober folgen 26 Aufführungen der Altdorfer Tellspiele. Damit bis dahin alles perfekt sitzt – vom Text über die Kostüme bis hin zur Beleuchtung – darum kümmern sich Regisseur Philipp Becker und sein Team. Der Schauspielregisseur hat schon manches Grossprojekt auf die Bühne gebracht. Eine seiner Inszenierungen ist mit dem Bundeskulturpreis, der höchsten Auszeichnung Deutschlands, geehrt worden. In der Schweiz kennt man den Tübinger vom Stadttheater Bern und als Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste. Mit seinem Vorschlag für ein neues Konzept für die Altdorfer Tellspiele 2016 überzeugte er die Tellspielgesellschaft bereits vor über drei Jahren. Seither hat sich viel getan, und unzählige Stunden Arbeit warten noch auf das Ensemble bis zur Premiere. Ein Drama für die Volksbühne Alle vier Jahre werden heute die Altdorfer Tellspiele aufgeführt. Nach einer Spielsaison wird nahtlos die nächste vorbereitet: Die Tellspielgesellschaft Altdorf setzt ein Gremium ein, das nach möglichen Kandidaten für die Regie sucht, drei davon zum Ausarbeiten eines Konzepts einlädt und schliesslich den Entscheid trifft. Vor Philipp Becker sind bereits Erwin und Franziska Kohlund, Volker Hesse, Louis Naef oder Barbara Schlumpf zum Zug gekommen – allesamt 60

At rehearsals in May, the stage set consists of wooden slats and cardboard. The actors are dressed in casual clothes. The orchestra pit is marked out with adhesive tape. Yet the commitment and the passion for the Tell Plays can be clearly felt already. 84 children, young people and adults, as well as around 20 musicians, are rehearsing intensively in preparation for the theatre spectacular about the freedom fighter William Tell. The event opens in mid-August, with 26 performances of the Altdorf Tell Plays due to be held by the end of October. Until then, making sure everything runs without a hitch – from the script, to the costumes and lighting – is the job of director Philipp Becker and his team. The stage director has already brought many major projects to the stage. One of his productions was honoured with the German National Culture Award, Germany's highest distinction. A resident of Tübingen, Philipp Becker is known in Switzerland from his work at Bern City Theatre and as a lecturer at Zurich University of the Arts. He won over the Tell Plays Theatre Group more than three years ago, with his proposed new concept for the Altdorf Tell Plays 2016. Much has been done since then, and countless hours of work still await the ensemble between now and the opening night. A drama for the people's theatre The Altdorf Tell Plays are held every four years. As soon as one play season finishes, it's straight on with preparations for the next: the Altdorf Tell Plays Theatre Group appoints a committee that seeks out potential directors, shortlists three who are invited to draw up a concept, and finally decides upon one of them. Philipp Becker follows in the footsteps of Erwin and Franziska Kohlund, Volker Hesse, Louis Naef and Barbara Schlumpf, all of them celebrated European artistic directors from the Germanspeaking theatre. Other than the direction team, no other professionals are involved in the Altdorf Tell Plays. There is a completely different approach to each new production of the Tell Plays. The plot and the underlying script, however, remain the same: the drama "William Tell" by the German poet and historian, Friedrich Schiller. The play centres on the saga of the Uri peasant, William Tell, who – so the story goes – felled the Hapsburg tyrant Gessler with an arrow from his crossbow in the narrow pass known as the Hohle Gasse near Küssnacht, thereby helping to lay the foundations of the Swiss Confederation with the Rütli Oath. "Wilhelm Tell" is Schiller's final completed stage play. He was given the idea by his friend, Johann Wolfgang von Intensive Proben: Rund 100 Mitwirkende bereiten sich auf die Aufführungen vor. Intensive rehearsals: around 100 participants are preparing for the production. SPIELPLAN & TICKETS Ticket Center Uri: Schützengasse 11 in Altdorf Tel. +41 (0)41 874 80 09 www.ticketcenter-uri.ch 61

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!Abonnieren